PatchKeyboard 6.0 "Redux"

PatchKeyboard Logo PatchKeyboard ("PKB") fügt ein neues Tastaturlayout hinzu, welches auf dem Nummernblock einer PC-Tastatur aus dem Komma einen Punkt macht.


Inhalte dieser Seite


Änderungen seit der letzten Version

Aktuell ist Version 6.0

Beschreibung

Im Gegensatz zu vielen ähnlichen Programmen handelt es sich bei PatchKeyboard nicht um einen Systemtreiber (der permanent im Hintergrund läuft und Ressourcen verbraucht). Statt dessen wird einmalig ein neues Tastaturlayout installiert, welches exakt wie eines der bereits in Windows standardmäßig mitgelieferten Layouts aufgebaut ist und genauso ausgewählt und verwendet werden kann.
Einzige Ausnahme bildet das klassische Betriebssystem DOS: Hier kann kein zusätzlicher Tastaturtreiber hinzugefügt werden, statt dessen wird der bestehende Treiber verändert ("gepatcht") - daher hat PatchKeyboard auch damals seinen Namen erhalten.

Dies alles bedeutet neben vollständiger Kompatibilität aber auch, dass man keine zusätzlichen Funktionen erwarten darf - keine belegbaren Funktionstasten, keine neuen Tastenkombinationen oder ähnliches. Wer so etwas benötigt, findet bei den Links weiter unten genügend Auswahl.

Unterstützte Betriebssysteme

PatchKeyboard 6.0:
PatchKeyboard 5.x:
PatchKeyboard 4.5.3: Mit der Version 4.5.3 wurde der Support für die alten 16-bit Systeme eingestellt. Neuerungen fließen nur noch in die 6er-Version ein.

Download


EMail-Anfragen

Wenn Sie eine Frage oder eine Anregung zu PatchKeyboard haben, zögern Sie nicht, mir eine EMail zu schreiben. Ich werde mich stets bemühen Ihnen weiter zu helfen. Bitte benutzen Sie folgende Adresse:

pkb@dirk-schwarzmann.de

FAQ - Häufig gestellte Fragen

In der FAQ (Frequently Asked Questions, Häufig gestellte Fragen) finden Sie bestimmt Antworten auf viele Ihrer Fragen. Und auch auf Fragen, die Ihnen noch gar nicht in den Sinn gekommen sind.

Weitere Links

Die folgenden Programme bieten zum Teil erhebliche Zusatzfunktionen, die äußerst praktisch sind. Dies kann jedoch nur dadurch ermöglicht werden, dass ständig ein Programm im Hintergrund mitläuft.